Das Familienhaus

Dein Familienleben darf wunderbar sein. JETZT und nicht erst später.

Lebe deinen (Corona)Familien-Alltag mit achtsamer Selbstfürsorge,
einer starken Partnerschaft
und friedlicher Beziehung zu deinem Kind.


Nächster Einzug ins Familienhaus: Januar 2022

Kennst du das?

  • Du willst eine gute Mutter bzw. ein guter Vater sein, aber ohne Auszubrennen.
  • Dein Kind soll, trotz Herausforderungen und Konflikten im Alltag, liebevoll und bedürfnisorientiert aufwachsen.
  • Du hast schon sooo viel gelesen, gehört und ausprobiert, aber in der Situation klappt es oft nicht.
  • Die Zeit für deine Partnerschaft und Selbstfürsorge für dich ist Mangelware.

Wenn du jetzt öfter JAA gedacht hast, dann lies weiter.

Dein Familienleben darf wunderbar sein. Jetzt und nicht erst später.

  • Du bist du in deiner Kraft und kannst auch den 7. Gefühlsausbruch deines Kindes liebevoll begleiten.
  • Und hast eine starke Partnerschaft, in der ihr beide verantwortlich seid und euch gegenseitig stützt.
  • Euer Kind spürt, dass es bedingungslos geliebt wird, auch wenn es etwas „Unangemessenes“ getan hat.
  • Du bist innerlich an dir gewachsen und fühlst dich wert-voll.
  • Und du hast auftretende Konflikte in starker Verbundenheit zu deiner Familie gelöst.
Ich weiß so viel schon von dem, was du erzählst, beschäftige mich damit schon sehr lange, aber du hast mich „gecatcht“!
Ich war gestern so bei mir, konnte mich so gut abgrenzen und hab mich einige Male im Spiegel angelächelt. Was für ein geiles Gefühl! Danke für die Begleitung, ich freue mich aufs weiter wachsen!  
Michaela H.-Z.

Schon jetzt, nach einer Woche kann ich spüren wie ich wachse und noch wachsen kann. Ich spüre ein sehr erfüllendes Gefühl und möchte dies an meine Familie weitergeben. Mein größter Wunsch ist, dass meine Kinder später einmal sagen, dass sie eine wundervolle und erfüllte Kindheit, voller Liebe und Sicherheit verspürten und wir bis ans Ende eine starke Verbindung/Verbundenheit haben.
Sarah Richter

Du bist stark wie ein Baum.

Vielleicht spürst du es nur noch nicht.

 

 

Was du im Familienhaus erreichen kannst? Du bist beziehungsstark…

  • Du sagst dem „alles unter einen Hut kriegen“ – Irrsinn adé.
  • Statt mit deinem:r Partner:in zu streiten, redet ihr mehr auf Augenhöhe.
  • Du nimmst dir Zeit für dich selbst – ohne schlechtes Gewissen.
  • Und lässt auch deine Paarbeziehung nicht mehr unter den Tisch fallen.
  • Auch in stressigen Momenten kannst du runterfahren und deine Gefühle regulieren.
  • Wenn deine Kinder überdreht oder seeeeehr willensstark sind, findest du kreative Lösungen, statt dich im Machtkampf zu verlieren.
  • Brauchst du zb. Ruhe oder Hilfe, gehst du nicht mehr über deine Grenzen.

Dein beziehungsstarkes Familienleben startet JETZT (und nicht erst nach Corona)

Einzug ins Familienhaus ab Januar 2022

Die 4 Elemente vom „Familienhaus“:

der Raum für dein starkes Ich

der Raum für deine starke Partnerschaft

der Raum für deine starken Eltern-Kind-Beziehungen

der Raum für deine starke Gemeinschaft

„Auch als Fachperson wachsen wir mit unseren Kindern und da bin auch ich herausgefordert. Ich brauche immer mal wieder Raum für Austausch und Wachstum. Deine Impulse haben mir sehr gut getan. Dein Herz, deine Leidenschaft, deine Erfahrung und deine Freude war sehr spürbar. Vielen Dank dafür.“ 

Jasmine Müller-Fuchs

Was dich im „Familienhaus“ erwartet:

Mitgliederbereich – Raum für Impulse auf den Punkt

  • Impulsvideo – ca. 10 bis 30 min. pro Woche
  • Impulse zum Reflektieren und „um-die-Ecke-denken“
  • Übungen zur praktischen Umsetzung direkt im Alltag
  • Wenn beide Eltern teilnehmen, bekommt jede*r einen eigenen Zugang zum Mitgliederbereich (ohne Mehrkosten)

Elterntreffen – Raum für persönliche Begleitung

  • Austausch und Beratung beim Gruppen-Treffen (online) – 2x ca. 60-90 min. pro Monat
  • jede 1. Woche des Monats nachmittags
  • jede 3. Woche des Monats abends
  • offen für alle Fragen, Gedanken und Gefühle im geschützten Raum

Facebookgruppe – Raum für´s Dranbleiben

  • persönlicher Austausch innerhalb der Gruppe
  • individuelles Feedback von mir in Kommentaren und Live-Videos
  • Patenschaften für mehr Verbundenheit und Unterstützung
  • gemeinsame Motivation – Erfolge feiern

Expert:innenrat – Raum für zusätzlichen Input

  • Zugang zur Videosammlung von Interviews mit verschiedenen Expert:innen
  • zb. Partnerschaft (Daniela rommelfangen) – Selbstfürsorge (Wiebke Tüting) – Geschwisterstreit (Kiran Deuretzbacher) – Stillen und Schlafen (Tabea Laue) – gefühlsstarke Kinder (Inke Hummel) – innere MOMster (Isabelle Bartels) – Shiatsu für zu Hause (Marion Fritz)
  • weitere Themen in Planung: Vatersein, Kommunikation, …
 „Es tut so gut, dass du so unglaublich authentisch bist. Du bist offen damit, wenn nicht alles perfekt läuft. Und wenn ich dich sehe und höre, dann fühle ich mich gut, weil ich merke: Es ist alles normal so wie es ist und es gehört dazu, dass wir wachsen und lernen. Die Kinder bringen uns weiter und das ist der beste Weg das alles zu sehen. Dafür bin ich dankbar. Fühl dich umarmt. Du bist eine super starke Frau. Und ich bin es auch.“

Stefanie Balzen

Du möchtest dein „Familienhaus“ wert-voll gestalten?

So läuft es ab:

  1. Du entscheidest dich mitzumachen.
  2. Du klickst auf den Button und bezahlst die erste von sechs Raten. Du hast 14 Tage-Geld-zurück-Garantie.
  3. Ab sofort wirst du für die Facebook-Gruppe freigeschaltet. Im Januar erhälst du deinen Zugang zum Mitgliederbereich. PLUS einen kostenfreien zweiten Zugang für deinen Partner bzw. deine Partnerin.
Unser gemeinsamer Weg begann in einer für mich bisher schwersten Situationen als Mutter – der Eingewöhnung meines Kindes. Ich schätze deine Diplomatie so sehr. Dir geht es immer um die beste Lösung für uns als Familie. Dennoch behältst du stets das System ganzheitlich im Auge und arbeitest mit den Gegebenheiten.
Es tat mir damals so gut für mich klar zu haben, was zu UNSEREM Leben passt. Seit dieser ersten Beratung habe ich dich immer wieder um Impulse oder Begleitung für den Kita-Alltag und Zuhause gebeten.

Durch jede Beratung kam ich ein Stück weiter auf UNSEREM Weg. Danke für deine Arbeit!“

Sarah Krükels

Du hast noch weitere Fragen?

Online Programme kenne ich nicht, wie läuft das mit der Technik?
Der Mitgliederbereich auf Elopage ist übersichtlich gestaltet und schnell zu verstehen. Ich schalte die einzelnen Module auch wöchentlich frei, sodass du nicht den Überblick verlierst. Du kannst jedes Impulsvideo und die Aufgaben einzeln abhaken, so dass du immer genau deinen Fortschritt im Blick hast.

Zoom nutzen wir für unsere Gruppen-Treffen. Das ist so ähnlich wie Skype. Du brauchst eine stabile Internetverbindung, eine Webcam und wenn du magst ein Headset. Am Laptop oder PC brauchst du kein extra Programm installieren, vom Handy kannst du Zoom über eine App nutzen.

Ich hatte noch nie solche Online-Treffen. Ist das genauso persönlich wie in echt?
Ja! Wir treffen uns in einem geschützten Raum. Es sind nur die Teilnehmer*innen aus dem Familienhaus dabei, es ist so als ob wir uns zusammen in einem Café treffen. Wir sitzen uns gegenüber, können uns hören und sehen – das ist noch besser als Telefonieren. Wir bauen über die Zeit eine Beziehung auf, können reden, lachen und berührt sein.
Ich weiß schon so viel - brauche ich das Familienhaus überhaupt?
JA. Denn ich biete dir mehr als Informationen, die du in vielen wertvollen und guten Ratgeberbüchern oder auf Blogs nachlesen kannst. Ich gehe davon aus, dass du schon viel weißt. Meine Vision ist aber, dass du deine Werte auch im Auf und Ab des Alltags leben kannst. Und dass du mit deinem Mann oder deiner Frau und mit euren Kindern einen gemeinsamen Weg findet. Ich möchte dich bestärken EUREN Weg zu gehen. Nicht den, der in Büchern oder Blogs steht oder der auf Facebook und Instagram angeboten wird. Wir finden überall Inspiration, und die ist großartig. Nur die praktische Umsetzung im Alltag ist oft so schwer.  Und genau da biete ich mit meinen vollen Support.
6 Monate ? Das ist ganz schön lang...
Jein. Veränderung braucht Zeit. Denn Beziehungsarbeit in unseren Familien ist ein Marathon, kein Sprint. Bei mir gibt´s keine schnellen Lösungen und Schwupp sind alle Probleme gelöst. Ich möchte dich nicht durch ein kurzes Programm scheuchen, bei dem du zwar viel wertvollen Input bekommst, aber 1. die Zeit für das Verarbeiten von all dem fehlt und 2. auch die Integration in den Alltag. Wir Eltern haben viel zu tun – Kinder, Beruf, Haushalt, usw. Ich möchte, dass du die Entwicklungsprozesse nicht nur in Gang bringst, sondern diese auch nachhaltig wirksam in dein Familienleben integrierst.
Ich muss erst mit meinem Mann sprechen...
Ja, mach das. Ihr seid eine Familie und jeder von euch ist wichtig!
Ich wünsche mir, dass ihr beide dabei seid, weil ich glaube, dass die Erwachsenen-Beziehung die stärkste Kraft hat auf ein positives Familienleben zu wirken. Aber auch wenn du als Mama zu erst starten willst, kann dein Mann später noch dazukommen – wie gesagt, der 2. Zugang ist kostenlos.

Und wenn du nicht mitmachst? Ein Worst Case Szenario:

  • Du bist ausgelaugt und dir fehlt oft die Geduld die Gefühle deines Kindes ruhig zu begleiten.
  • Die Haupt-Verantwortung für die Familie trägst immer noch du, während der*die andere nur Aufgaben übernimmt.
  • Euer Kind empfindet sich als Ballast, wenn ihr Eltern gestresst oder genervt seid.
  • Deswegen hast du ein schlechtes Gewissen und zweifelst daran „gut genug“ zu sein.
  • Noch immer gibt es viele Konflikte, die ihr nicht wertschätzend lösen könnt. 

Ich bin Stefanie und ich stärke dich auf deinem Weg in ein Familienleben zum Wohlfühlen.

Hinter mir liegen 18 Jahre Pädagogik und Psychologie in Studium und Lehre. 6 Jahre Beratung und Kursleitung für Familien. Über 7 Jahre Mutterschaft und 15 Jahre als Partnerin. Und ich bin nicht perfekt. Ich bin stark und ich wachse.

Warum ich mein „Familienhaus – das Gruppenprogramm für beziehungsstarke Familien“ entwickelt habe:

Wir Eltern versuchen das alles gut hinzukriegen. Das bedürfnisorientierte, wertschätzende, liebevolle Leben mit unseren Kindern. Und gleichzeitig sind wir oft so erschöpft davon. Der „alles unter einen Hut“ Ballast wiegt schwer auf unseren Schultern. Wir lesen so viel über Bindung und Beziehung statt Erziehung und wissen eigentlich, was wir tun sollen. Doch kommen wir im Alltag immer wieder an unsere Grenzen. Dann lesen wir noch mehr, probieren dies und das.

„Bei den anderen funktioniert es doch auch, warum bei uns nicht? Was mache ich falsch?“
Ich kenne die Selbstzweifel und das Gefühl „keine gute Mutter“ zu sein. Doch sobald wir die liebevolle Verbindung zu uns selbst verlieren, wird´s noch schwerer. Oder wenn wir die Verbindung zu unserem Partner verlieren, weil der auch „nichts richtig genug“ macht.

Unsere Kinder haben so feine Antennen. Sie fordern uns auf, kritisch zu hinterfragen, ob der Umgang untereinander „von gleicher Würde und Wert“ ist oder ob die Prozesse in der Familie einer Korrektur bedürfen.

Ich bin davon überzeugt:
Werte, die Paare auf Augenhöhe und Eltern mit ihren Kindern vereinen, sind ein unglaublicher Schatz. Sie geben die Kraft beziehungsstark als Familie den eigenen Weg zu gehen – durch die Höhen und Tiefen des Familienalltagswahnsinns.

Und ich unterstütze und bestärke dabei.